zmt


In kurzen Worten

Als Zusammenschluss medizin-technischer Fachhändler, Hersteller, Dienstleister und Berater vertreten wir die Brancheninteressen im Rahmen der Gesamtvertretung des Fachhandels - insbesondere gegenüber der Gesetzgebung im Gesundheitswesen und der Verwaltung. Unser Betätigungsfeld erstreckt sich über die Bereiche Kartell- und Wettbewerbsrecht, Gewerberecht, Handelsrecht bis hin zu den verordnungsgebenden Behörden. Wir betreiben allgemeine Wirtschaftspolitik, vornehmlich in den Bereichen Konjunkturpolitik, Strukturpolitik und Handelspolitik. Unseren Mitgliedern vermitteln wir umfassende juristische Beratung. Zur Zeit vertreten wir eine Vielzahl von Handels- und Herstellerunternehmen.

Umfassende Beschreibungen zu unserem Leistungangebot sowie weitere PDF-Dateien zur Anmeldung finden Sie im Folgenden:  

Informations-Mappe

Satzung

Aufnahmeantrag

 


 
Online-Umfrage zur Versorgungsqualität bei saugenden Inkontinenzhilfen

Vor dem Hintergrund stark gesunkener monatlichen Versorgungspauschalen und einer damit verbundenen prekären Versorgungsituation/-qualität für immer mehr betroffene Inkontinenz-Patienten hat der Selbsthilfeverband Inkontinenz e.V./Augsburg eine bundesweite anonymisierte Patienten-Umfrage gestartet. Bei der Online-Umfrage unter

http://goo.gl/JFASJL

werden außer den persönlichen Daten auch die Art der Inkontinenz, der verwendeten Hilfsmittel sowie die Krankenkasse erfasst. Hinzu kommen Fragen zum Leistungsbringer und der Zufriedenheit mit den gelieferten Hilfsmitteln und der Beratung. Auch die Höhe der gesetzlichen Zuzahlung sowie der wirtschaftlichen Aufzahlung werden abgefragt.
Ziel der Umfrage ist es, zu erfahren, wie die augenblickliche Versorgungssituation mit saugenden Inkontinenzhilfen tatsächlich ist, ob es geografische Unterschiede gibt, ob die Versorgungsqualität in Abhängigkeit der Art und Stärke der Inkontinenz steht, wie die Beratung der Versicherten aussieht und wie hoch die wirtschaftlichen Aufzahlungen sind. Die Ergebnisse werden dann dem Patientenbeauftragten Karl-Josef Laumann (CDU) sowie Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe überreicht. Die Umfrage wird bis 30.09.2016 verlängert.
Die f.m.p. e.V., Vertretung der Handelsverbände in der Medizin (auch der ZMT e.V.), unterstützt die Umfrage ausdrücklich.


 
 

Mitgliederbereich



Info

Banner
Offizielles Organ
der ZMT

Banner